Lenzkirch

Der heilklimatische Kurort Lenzkirch liegt mitten im Herzen des Schwarzwaldes zwischen Titisee, Feldberg, Schluchsee und der wildromantischen Wutachschlucht. Das familienfreundliche Lenzkirch ist der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen, Spaziergänge und vor allem Sport in einer reizvollen Berglandschaft.

Stolz blickt der Ort auf sein DSV-Nordic-Aktiv-Zentrum mit sechs zertifizierten Nordic Walking-Strecken in sämtlichen Schwierigkeitsgraden. Im Winter sind 30 Kilometer Loipen gespurt, drei kleine Skilifte geöffnet und Wanderwege gewalzt. Besonders reizvoll für Rodelfans ist die beleuchtete Rodelbahn, die vom Ortsteil Saig hinunter zum bekannten Titisee führt und mit mehr als einem Kilometer Länge zu den längsten Strecken im gesamten Schwarzwald zählt.

Die Höhepunkte ringsum heißen Saig – der Ortsteil auf 1000 Meter darf sich ebenfalls heilklimatischer Kurort nennen – und Hochfirst, hier steht auf 1192 Metern Höhe ein Aussichtsturm, der nach 126 Stufen mit einem Blick über den Schwarzwald bis hin zuden Alpen belohnt. Alte, imposante Schwarzwaldhöfe entdecken Sie in Kappel, einer typischen Streusiedlung mit viel Grün zwischen den Häusern. Wanderer steigen hier in die Haslach- und Wutachschlucht ein. Oberhalb des eiszeitlichen Urseetales schmiegt sich Raitenbuch an den Hang, umgeben von blühenden Hochweiden. Nur wenige Wanderminuten sind es von hier bis zum malerischen Windgfällweiher. Auf einer offenen Rodung liegt schließlich der kleinste der Lenzkircher Ortsteile: Grünwald. Weit schweift der Blick über die Wälder und Täler in der Nachbarschaft.

Während der Lenzkircher Wanderwochen im Frühsommer und Herbst werden auf täglichen Touren die schönsten Ziele des Schwarzwaldes erkundet. Zünftige Wanderhocks mit Musik, Gesang und Tanz sind gesellige Höhepunkte. Einzigartig ist der Eulogi-Ritt im Juni, eine bunte Reiterprozession zu Ehren des heiligen St. Eulogius, des Schutzpatrons der Schmiede und Pferde. Umrahmt wird die feierliche Prozession von buntem Markttreiben.

(Quelle www.hochschwarzwald.de)

Lenzkirch, Rathaus / Autor: Walter Biselli, Quelle: Schwarzwaldverein Radolfzell

Brunnen in Lenzkirch / Autor: Walter Biselli, Quelle: Schwarzwaldverein Radolfzell

Ausblick auf Lenzkirch vom Sommerberg / Autor: Harald Fritsche, Quelle: Schwarzwaldverein Lenzkirch

Kurpark Lenzkirch / Autor: Walter Biselli, Quelle: Schwarzwaldverein Radolfzell

St. Nikolaus, Lenzkirch / Autor: Walter Biselli, Quelle: Schwarzwaldverein Radolfzell

Der Ort liegt im Hochschwarzwald, in dem hoch gelegenen Tal des Flüsschens Haslach, das am südöstlichen Rand des Gemeindegebiets in die Gutach fließt, die ab da Wutach heißt. Von Südwesten läuft auf den Ort das Urseetal, ein Gletschertal, zu.

Der höchste Punkt der Gemeinde liegt mit 1192 m am Hochfirst im Gemeindeteil Saig an der Grenze zur Gemeinde Titisee-Neustadt. Vom Turm auf dem Hochfirst aus hat man bei guter Sicht Ausblick in die Schweizer und bei klarster Sicht bis in die Französischen Alpen.

Klima

Aufgrund der Höhenlage hat Lenzkirch etwas kühlere Temperaturen als die meisten anderen Orte in Baden-Württemberg. Das Klima zeichnet sich allerdings dadurch aus, dass es durch besonders reine Luft schonende Wirkung und durch hohen Sauerstoffanteil, Wind und viel Sonne anregende Wirkung auf den Organismus hat, weshalb das Prädikat „Heilklimatischer Kurort" verliehen wurde.

Verkehr

Lenzkirch liegt an der Bundesstraße 315 zwischen Schaffhausen in der Schweiz und Titisee. Vorwiegend wird die Durchgangsstraße im Sommer von Touristen benutzt. Zwei Buslinien führen durch Lenzkirch, Linie 7258 von Neustadt über Lenzkirch nach Bonndorf und Linie 7257 von Titisee nach Lenzkirch. In Titisee besteht Anschluss an die Regionalbahnen nach Freiburg(Breisgau)Hbf, in Neustadt ist ein Übergang zum Regionalverkehr nach Donaueschingen und weiter nach Ulm beziehungsweise Rottweil mit nochmaligem Umsteigen nach Stuttgart möglich.

Die 1907 erbaute und 1976 stillgelegte, knapp 20 km lange Eisenbahnlinie von Neustadt und Kappel-Gutachbrücke nach Bonndorf fuhr über Lenzkirch und hielt dort an mehreren Bahnhöfen. Dort machte die Bahn jeweils eine Spitzkehre. Heute führt auf der Trasse der Bähnleradweg ohne größere Höhenunterschiede in das etwa 15 km entfernte benachbarte Bonndorf und in die andere Richtung nach Neustadt. Dieser ist Teilstück des Südschwarzwald-Radwegs, der rund um den Naturpark Südschwarzwald führt.

Öffentliche Einrichtungen

Als Kurort verfügt Lenzkirch über ein Kurhaus und einen Kurpark. Ein öffentliches Freibad steht Gästen und Einheimischen zur Verfügung. Im Höfle gibt es auch ein Kino.

Regelmäßige Veranstaltungen

Der Eulogiusritt findet statt am Sonntag vor dem 25. Juni zu Ehren des Heiligen Eligius, Schutzpatron der Haustiere, besonders der Pferde.

(Quelle www.wikipedia.org)

(Quelle naturpark-suedschwarzwald.de)